200 Altreifen illegal in Wäldern entsorgt

200 Altreifen illegal in Wäldern entsorgt

Nachdem unbekannte Täter in den letzten Tagen rund 200 Altreifen entlang eines Waldgebiets auf der Bönninghardt und in Winkelschen Busch in Sonsbeck illegal entsorgt haben tappen Forstbehörden und Ordnungsämter mit Ihren Ermittlungen noch im dunklen. Passanten haben die Gummi Berge entdeckt und Fotos davon auf Facebook geteilt.
„Das ist äußerst ärgerlich und unverständlich. Aber in solchen Fällen ist es immer schwierig, einen Verursacher zu finden, denn man braucht Zeugen, die etwas gesehen haben“, so Stefan Falk des Regionalforstamts. Wann es zu dieser Tat kam ist bislang noch unbekannt. Die Reifen wurden entlang der Bönninghardter Straße in einem Waldstück hinterlassen.

Quelle: rp-online.de

Polizei auf der Suche nach Umweltverschmutzern

Polizei auf der Suche nach Umweltverschmutzern

Insgesamt 203 Altreifen wurden von bislang noch unbekannten Tätern in Sandforth auf einer Wiese auf illegaler Weise entsorgt. Weitere Ermittlungen werden von nun an von der Polizei übernommen. Eine Umweltsauerei, welche Abfallberaterin Anke Ulonska, in einem solchen Ausmaß noch nicht erlebt hat. „Auch wenn wir immer wieder mal mit solchen Delikten zu tun haben, aber meist sind es einzelne Reifen oder ein Reifensatz“. Für die Entsorgung dieser Reifen kommen Gesamtkosten von ca. 1000 Euro auf. Eine Summe die den Steuerzahlern abgerechnet werden.
Wer die Übeltäter sind, ist noch nicht bekannt. Ausgehend von der Menge des Mülls lässt es sich eventuell auf einen gewerblichen Betrieb zurückführen. Der Fall wurde aufgrund seiner Dimensionen an die Untere Abfallwirtschaftsbehörde Gütersloh übergeben. Zeugen, welche die Tat beobachten konnten mögen sich bitte unter der Tel.: 0 52 41/86 90, bei der Polizei Gütersloh melden.

Quelle: westfalen-blatt.de

Polizei fasst Täter nach illegaler Altreifenentsorgung

polizei_fasst_taeter_nach_illegaler_altreifenentsorgung

Am Montag, den 02.09.2019 haben zwei unbekannte Männer Altreifen illegal entsorgt. Gegen 11:20 Uhr wurde die Polizei durch einen Augenzeugen benachrichtigt. Der Zeuge beobachtete, wie zwei Männer in einer Nothaltebucht an der B 482 die Altreifen entsorgten. In Porta Westfalica-Lerbeck konnte die Polizei die Mitte 30-jährigen Männer fassen und kontrollieren. Noch weitere Altreifen befanden sich im Fahrzeug und hinter einer Leitplanke. Den Tätern war nicht klar, dass die Entsorgung von Altreifen strafrechtliche Folgen haben kann.

Quelle: nw.de

Mehr als 300 Altreifen illegal abgelagert

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Mehr als 300 Altreifen illegal abgelagert

Bereits im Juli wurden auf einer Wiese an der Sandforther Straße wurden mehr als 300 Altreifen illegal entsorgt. Nach Veröffentlichung eines Artikels meldete sich nun ein Leser bei Abfallberaterin Anke Ulonska. Der Augenzeuge informierte die Abfallberaterin über einen Reifenhandel in der Region. Kurz zuvor habe dieser seinen Hof aufgegeben und leergeräumt. Ob eine Verbindung zu den illegal entsorgten Reifen vorliegt ist noch zu klären. Hilfreiche Hinweise zu dieser Tat nimmt die Abfallberaterin unter der Tel.: (0 52 04) 99 72 15 entgegen. Für solche Taten, können Bußgelder in Höhe von 10.000 Euro fällig werden.

Quelle: nw.de

Grundstückbesitzer bleibt auf hohen Entsorgungskosten sitzen

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Grundstückbesitzer bleibt auf hohen Entsorgungskosten sitzen

Über den gesamten Februar hinweg und noch bis in den März hinein hatten unbekannte Täter über 12.000 Altreifen an der Annabergstraße achtlos entsorgt. In den Abendstunden sei immer ein Transporter, vollbeladen mit Altreifen, gekommen und habe die Altreifen dort gestapelt, berichten die Anwohner.
Die Fläche war ursprünglich korrekt angemietet worden, doch je größer der Stapel der Altreifen wurde, sei der Mieter nicht mehr zu erreichen gewesen. Der Grundstücksbesitzer Peter Zieger ist auf den Entsorgungskosten sitzen geblieben. Eine Spezialfirma transportierte die Reifen im Juni ab.
Die zuständigen Ermittler sind ratlos. Kein Aufenthaltsort des Verursachers ist bekannt. „Der Reifenberg ist noch Gegenstand von Ermittlungen, allerdings scheint es so zu sein, dass der Verursacher – jedenfalls im Moment – unbekannten Aufenthaltes ist.“ heißt es, wenn man die zuständige Behörde anfragt.

Quelle: ruhrnachrichten.de

Über 40 Altreifen auf Firmengelände entsorgt

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Über 40 Altreifen auf Firmengelände entsorgt

Unbekannte Täter hatten am Mittwoch, den 07.08.2019, im Zeitraum von 17:00 – 20:00 Uhr über 40 Altreifen auf dem Gelände eines Reifenhandels auf der Wanheimer Straße illegal entsorgt. Am Donnerstag, den 08.08.2019, gegen 09:45 Uhr musste die Polizei zu dem Firmengelände ausrücken und bittet nun um Mithilfe. Wer Hinweise oder Angaben zu den Tätern abgeben kann, möchte sich unter der Rufnummer 0203-280-0 beim zentralen Kriminalkommissariat der Wasserschutzpolizei melden.

Quelle: poppress.de

Unbekannte Umweltsünder entsorgen über 100 Altreifen

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Unbekannte Umweltsünder entsorgen über 100 Altreifen

Am 17.07.2019 erhielt die Polizei in Petershagen einen schockierenden Hinweis. Unbekannte Täter entsorgten rund 130 Altreifen an einem Feldweg.
Inzwischen konnte die Tatzeit zwischen Dienstag, den 16.07.2019 um 9:00 Uhr und Mittwoch, den 17. 07.2019 um 18:00 Uhr eingegrenzt werden. Der Fundort befindet sich rund 1.500 Meter südöstlich der Kreuzung L 770 / Lavelsloher Straße neben einer Weidenschonung in Nähe eines Feldes.
Sachdienliche Hinweise werden gebeten, bei der Polizei unter der Telefonnummer (0571) 88660 gemeldet zu werden.

Quelle: nw.de

Quelle: ad-hoc-news

Großer Betrug in Steinfurt

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Großer Betrug in Steinfurt

Ein unverschämter Betrug wurde aufgedeckt: Zwei unbekannte Täter vereinbarten mit einem Unternehmer, für ihn Altreifen zu entsorgen. 100 Reifen wurden übergeben und der Mann bezahlte an das Duo (ca. 20 und 45 Jahre alt) zum Großteil mit einer Tonne Altmetall.
„Mehrere Tage später machte der Nordwalder einen unerwarteten Fund“, berichtet die Polizei in einer Mitteilung vom 16.07.2019. Die vermeintlich ordnungsgemäß entsorgten Reifen lagen unweit des Verladeortes in einem Straßengraben. Die Polizei warnt vor der neuen Masche.

Quelle: hellwegeranzeiger.de

Quelle: dzonline.de

Hundebesitzerin entdeckt unglaublichen Umweltfrevel

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Hundebesitzerin entdeckt unglaublichen Umweltfrevel

Hundebesitzerin Antje Dorn entdeckte bei einem Ihrer Spaziergänge auf dem Weg in die „Donoer Berge“ abseits ihres Weges rund 60 bis 70 Alteifen, viele davon von Lkws oder Traktoren. Dicke Reifenspuren führten Sie zu der Fundstelle.
„Im Vorbeigehen blickte ich kurz in den Weg hinein und sah in einiger Entfernung etwas Schwarzes, was dort sonst nicht liegt“, erzählt sie. Die 44-Jährige informierte sofort das Umweltamt der Gemeinde Rödinghausen.
„Es gibt immer wieder Menschen, die keinen Respekt vor der Umwelt haben. Wir als Gemeinde Rödinghausen müssen dann für den Schaden aufkommen“, erläutert der Bürgermeister empört.
Das unwegsame Gebiet, in dem die Altreifen entsorgt wurden, dürfte die Kosten der Entsorgung in die Höhe zu treiben.
Sachdienliche Hinweise möchten bei der Gemeindeverwaltung oder der Polizei zu gemeldet werden.

Quelle: nw.de