Müll direkt an der B49 illegal abgelegt

Müll direkt an der B49 illegal abgelegt

Mehrere Altreifen, mehrere Farbeimer, Computerschrott, Säcke voller Plastikmüll sowie Altpapier haben Unbekannte an zwei Stellen am Straßenrand illegal entsorgt. Zwischen Romrod und Alsfeld wurde an den Zufahrten zu zwei Waldwegen der Müll abgelegt und sorgte am Freitagmittag für einen Polizeieinsatz. Ein schwer nachvollziehbares Verhalten, da am Entsorgungszentrum des Vogelsbergkreises in Brauerschwend Elektroschrott und Altpapier kostenfrei abgegeben werden können. Für das Abgeben eines Altreifens zahlt man 3,84 Euro. Das sind sehr geringe Kosten, verglichen mit dem Bußgeld von 10.000 Euro, das den Täter erwartet, wenn er gefasst wird.

Und vermutlich wird er gefasst, denn die Polizei hat auf einem Abfallstück verwertbare Hinweise auf seine Identität gefunden – obwohl die Adressen von Papierstücken und Kartons fein säuberlich herausgeschnitten wurden. Das spricht für eine vorsätzliche Tat. Die Polizei in Alsfeld hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06631-9740. Schließlich wurde der Müll an einer stark befahrenen Straße abgelegt. Die Beseitigung des Mülls kostet die Allgemeinheit rund 200 Euro.

Quelle: osthessen-zeitung.de