Illegale Mülldeponie wird endlich aufgeräumt

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Illegale Mülldeponie wird endlich aufgeräumt

Ein verwahrloster Campingplatz wird aufgeräumt. Bereits seit langer Zeit verursacht das Areal, was als illegale Mülldeponie genutzt wird, viel Ärger bei den Bürgerinnen und Bürgern. Jetzt soll endlich Schluss damit sein. Einer der drei Grundstückseigentümer, die als Erbengemeinschaft im Besitz des Waldes hinter dem Campingplatz sind, hat die Entsorgung der Mülldeponie veranlasst. Bereits seit mehr als 20 Jahren liegt der stetig wachsende Müllberg dort.
Mit den Aufräumarbeiten wurde bereits begonnen. Altreifen, Metallschrott und sonstiger Unrat sind bereits aus dem Wald geholt und in Container geladen worden. Sowie ein großer Lastwagenanhänger, den man sogar auf dem Google-Satellitenbild erkennen konnte, wurde wegtransportiert. Als Zugang für die Aufräumarbeiten wurde ein Weg auf der Gemarkung der Gemeinde Zell unter Aichelberg angelegt. Durch die ersten Aufräumarbeiten, lässt sich bereits eine „erfreuliche Entwicklung“ zeigen.

Quelle: stuttgarter-zeitung.de

Altöl und Altreifen im Wald abgelagert

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Altöl und Altreifen im Wald abgelagert

In der Zeit vom Freitag, den 05.07.2019 und Samstag, den 06.07.2019, wurden zwei Altölfässer, im Lorcher Wald, im Bereich Schelmenklinge/Römergraben, von bislang unbekannten Tätern entsorgt. An Ort und Stelle wurden zusätzlich noch zwei Altreifen und ein Hundenapf gefunden.
Zeugen werden geben sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd (Tel. 07171/358-0) zu melden.

Quelle: schwaebische-post.de

Unzählige Altreifen auf Privatgelände entsorgt

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Unzählige Altreifen auf Privatgelände entsorgt

Unbekannter Täter haben innerhalb von vier Wochen wiederholt Altreifen und alte Autoteile auf dem Grundstück von Land und Forstwirt Josef Sum entsorgt.
Sum informierte Bürgermeister Bernd Heinzelmann über die Ablagerungen auf seinem Grundstück. Insgesamt habe er bisher 52 Altreifen von unterschiedlichen Marken, sowie Autoteile eines Audi A5 auf seinem Grundstück gefunden und gezwungenermaßen auf der Staigstraße wieder abgelegt. Würde er die Reifen mit nach Hause nehmen, wäre er verpflichtet, sie auf eigenen Kosten entsorgen zu lassen. „Vor ein paar Jahren habe ich sogar einen Tresor in meinem Wald gefunden. Ein Anruf bei der Polizei hat ergeben, dass ich ihn mit nach Hause nehmen soll, damit sie ihn begutachten können. Auf dem Tresor bin ich dann sitzengeblieben“, erzählt er.
Obwohl es immer mal wieder Vorfälle von illegaler Reifenablagerung auf seinem Grundstück gab, war es nie so schlimm wie in den vergangenen Wochen. Sum vermutet, dass hinter den Vorfällen ein Sprinter einer Firma steckt, der Nachts die Autoreifen entsorgt.
Die Reifen könnten aber auch von Privatpersonen stammen, denen die Entsorgung zu teuer erschien.
Schiltachs Bürgermeister Thomas Haas hofft auf die Zivilcourage der Bürgerinnen und Bürger. Diese sollen bei Verdacht die Polizei verständigen.

Quelle: schwarzwaelder-bote.de

Unbekannte entsorgen 250 Altreifen in einem Waldstück

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Unbekannte entsorgen 250 Altreifen in einem Waldstück

Am Dienstag, den 28.05.2019 entsorgten unbekannte Täter 250 Altreifen in einem Waldstück bei Bad Saulgau an der Kreisstraße 8254 zwischen Wolfartsweiler und Sießen.
Wahrscheinlich wurden die Reifen mit einem Transporter hingebracht und unbemerkt abgeladen. Da der Reifenstapel um die Mittagszeit noch nicht da war, geht die Polizei davon aus, dass die Reifen am Nachmittag zwischen 14:30 Uhr und 17:15 Uhr entsorgt wurden.

Quelle: swp.de

Umweltsünder entsorgen Altreifen im Wald

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Umweltsünder entsorgen Altreifen im Wald

Am Sonntag, den 03.03.2019 entsorgten bislang unbekannte Täter vermutlich zwischen 10:30 Uhr und 15:30 Uhr mehr als 90 Altreifen, in den verschiedensten Größen und unterschiedlichsten Marken, in einem Waldstück. Die Polizei sucht seitdem nach Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden gebeten unter folgender Nummer gemeldet zu werden: 0622257090.

Quelle: presseportal.de

Mehrere Umweltsünder geschnappt, zwei Fälle der illegalen Altreifenentsorgung aufgeklärt

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Mehrere Umweltsünder geschnappt zwei Fälle der illegalen Altreifenentsorgung aufgeklärt

Zwei Fälle der illegalen Altreifenentsorgung in Weingarten und Bad Waldsee konnten im Zeitraum von Mitte Dezember 2018 bis Mitte Januar 2019 nach einigen Ermittlungen des Arbeitsbereiches Gewerbe/ Umwelt des Polizeipräsidiums Konstanz konnten erfolgreich aufgeklärt werden. Nach Beendigung der polizeilichen Ermittlungen erhalten die insgesamt fünf Personen mit Ordnungswidrigkeitsanzeigen und müssen zusätzlich dafür Sorge tragen, dass die illegal abgelagerten Altreifen nun legal und ordnungsgemäß entsorgt werden.

In ersten Fall wurden zwischen dem 14. und 18. Dezember 2018 schätzungsweise 80 Altreifen im Waldstück entlang der L 300 illegal entsorgt. Nach den Ermittlungen konnte ein Mann und eine Frau mittleren Alters als Verdächtige bestätigt werden. Im Auftrag einer Firma sollten sie diese Altreifen entsorgen. Daher wurden auch die Inhaber der Firma angezeigt. Ob die Täter auch mit der illegalen Altreifenentsorgung Mitte September 2018 am selben Ort etwas zu tun haben, wird momentan überprüft.

Im zweiten Fall wurden am 15. Januar 2019 auf dem Parkplatz „Wandersruh“ in Weingarten 86 Altreifen illegal entsorgt. Ein 31-jähriger Firmeninhaber konnte als letzter Besitzer dieser Altreifen durch die Ermittlung ausfindig gemacht werden. Auch wenn er nach eigenen Angaben zufolge einen Mitarbeiter für die Altreifenentsorgung beauftragt hat und nichts von der illegalen Entsorgung gewusst hat, ist er für die ordnungsgemäße Entsorgung verantwortlich und muss diese entsprechend nachweisen.

Quelle: presseportal.de

Illegale Altreifenentsorgung an der Landstraße

ZARE | Zertifizierte Altreifenentsorger | Illegale Altreifenentsorgung an der Landstraße

Am Autobahnparkplatz der L 150, Abzweigung Lindau, wurden 70 Altreifen, teilweise sogar noch mit Felgen, höchstwahrscheinlich mit einem Kipper abgeladen. Der Polizeiposten von St. Blasien nimmt die Hinweise von Zeugen dankend entgegen, welche Hinweise auf den Täter haben oder von ähnlichen Vorfällen im Umkreis berichten können. Sie können sich unter der Telefonnummer 07672/92228-0 melden.

Quelle: badische-zeitung

Quelle: ad-hoc-news