Kriterien für das Zertifikat

zertifiziert340x225Sie möchten auch zertifizierter Altreifenentsorger werden? Hier sind die Voraussetzungen:

Grundlage des Zertifikates für Altreifenentsorger sind die Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) und branchenspezifische Kriterien, die vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) festgelegt wurden. Außerdem werden allgemeine Anforderungen an Entsorgungsfachbetriebe gestellt, die das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) definiert. Die gekürzte Zusammenfassung, gemäß EfbV und KrWG, besagt:

  • Sie benötigen ein Überwachungszertifikat von einer technischen Überwachungsorganisation, also einem ausgezeichneten Sachverständigen, wie zum Beispiel dem TÜV oder einer Umweltschutzorganisation.
  • Betriebsorganisation gemäß § 3 EfbV
    • Es müssen Verantwortung, Entscheidungs- und Mitwirkungsbefugnisse innerhalb des Betriebes bzw. des Personals festgelegt werden. Diese werden in Form einer Funktionsbeschreibung und Organisationsplänen dargestellt.
    • Soweit möglich, sollen die Arbeitsabläufe durch Arbeitsanweisungen festgelegt werden.
  • Personelle Ausstattung gemäß § 4 EfbV
    • Es muss einen Leiter des Betriebes pro Standort oder standortübergreifend geben.
    • Es soll ein Einsatzplan erstellt werden, der den fachgerechten Betriebsablauf mit ausreichend Personal sicherstellt. Ausfälle des Personals durch Urlaub, Krankheit oder Fortbildungsmaßnahmen sind zu berücksichtigen.
  • Betriebstagebuch gemäß § 5 EfbV
    • Jeder Standort muss ein Betriebstagebuch über den ordnungsgemäßen Verbleib der Abfälle führen.
    • Dazu gehört: Angaben über Art, Menge, Herkunft, Verbleib der in irgendeiner Form beförderten oder verwerteten Abfälle, einschließlich der Dokumentation der durchgeführten Leistung.
    • Betriebsstörungen oder andere besondere Vorkommnisse müssen dokumentiert werden.
    • Die für den Abfall verantwortlichen Personen müssen genannt werden.
    • Ergebnisse von Kontrollen (einschließlich Funktionskontrollen, Eigen- und Fremdkontrollen) müssen festgehalten werden.
    • Das Betriebstagebuch ist fünf Jahre lang aufzubewahren und jederzeit einsehbar.
  • Versicherungsschutz gemäß § 6 EfbV
    • Umwelthaftpflichtversicherung und Betriebshaftpflichtversicherung
    • Gegebenenfalls bei Transporten: Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung
  • Anforderungen an die Tätigkeit gemäß § 7 EfbV
    • Öffentlich-rechtliche Vorschriften müssen beachtet werden (dies beinhaltet auch das Kreislaufwirtschaftsgesetz)
    • Dritte dürfen im Rahmen der Tätigkeit nur beauftragt werden, wenn sie ebenfalls als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert sind oder wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die die ordnungsgemäße Entsorgung garantieren.
  • Der Entsorgungsfachbetrieb muss einen schriftlichen Überwachungsvertrag gemäß § 56 Abs. 5 KrWG und § 12 EfbV haben.
    • Die Überwachung durch eine technische Überwachungsorganisation erfolgt jährlich.
    • Die Überwachung muss schriftlich dokumentiert werden.
    • Alle Änderungen im Betrieb müssen der Überwachungsorganisation mitgeteilt werden.
    • Sobald die Anforderungen an die Überwachung gemäß § 13 EfbV erfüllt sind und die zuständige Behörde dem Überwachungsvertrag zugestimmt hat, erhält der Betrieb ein Überwachungszertifikat gemäß § 14 EfbV. Dieses ist 18 Monate gültig.

Der BRV definiert zusätzlich branchenspezifische Kriterien für Altreifenentsorgungsfachbetriebe. Diese beinhalten Vorschriften bezüglich:

  1. Allgemeine Anforderungen
  2. Branchenspezifische Anforderungen
    1. Anforderung an die Sortierung von Altreifen
    2. Anforderung an die Entsorgungssicherheit
    3. Anforderung an die Entsorgungsmengen
    4. Anforderung an den Versicherungsschutz
    5. Anforderung an das Makeln von Altreifen

Download zum Katalog branchenspezifische Anforderungen für die Anerkennung als Altreifenentsorgungsbetrieb

Sie sind ein Altreifenentsorgungsfachbetrieb und möchten sich gerne zertifizieren lassen? Dann laden Sie sich die Checkliste des BRV herunter und lassen Sie sich prüfen.

Quelle: gesetze-im-internet.de