Unglaubliche Umweltverschmutzung in Greffen/Harsewinkel

Unglaubliche Umweltverschmutzung in Greffen/Harsewinkel

Ein unfassbarer Umweltfrevel ereignete sich in Greffen/Harsewinkel. An einigen Stellen im Stadtgebiet wurden insgesamt 6,5 Tonnen Altreifen. Abfall- und Umweltberater Guido Linnemann ist fassungslos über die sich türmenden Müllberge in einem Waldstück am Schlömerweg in Greffen. „Wir werden Strafanzeige gegen Unbekannt stellen“, erklärt er. Auch auf Social Media Kanälen hat sich die Umweltsünde inzwischen rumgesprochen. Viele können Ihren Augen nicht trauen. Zwei weitere Fundorte befinden sich in Harsewinkel. Auf einem Sandweg in der Nähe der Tüllheide wurden zwischen 70 und 80 Reifen gefunden. Des Weiteren wurden rund 300 Reifen auf einem Ackerweg, kurz vor der Waldschenke Schlöpker von einem Landwirt gefunden.
Inzwischen wurden einige Reifen bereits von einem Bauhof abtransportiert und ordnungsgemäß entsorgt. „Vielleicht hat jemand auch beobachtet, wie die Unmengen an Reifen abgeladen worden sind. Sie müssen ja schon mit einem großen Gefährt angeliefert worden sein“, so Karl-Heinz Toppmöller, stellvertretender Bauhofleiter. Die Verantwortlichen des Harsewinkeler Bauhofs vermuten, dass es sich bei den Fundstücken um alte Silo-Reifen handelt, da sich noch Silo-Reste an den Reifen befanden.
Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen, die Auffälliges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Gütersloher Polizei unter der Tel. 05241/8690 in Verbindung setzen.

Quelle: die-glocke.de