Unerhörte Wasserverschmutzung an Manchinger Fischweihern

Unerhörte Wasserverschmutzung an Manchinger Fischweihern

Wasserwacht und Sportfischer mussten mit Steinen beschwerte Müllsäcke bergen. „Es ist zum Verzweifeln“, so der Vorsitzende der Manchinger Sportfischer, Markus Kohl. Immer wieder verunreinigen Umweltsünder die Fischweiher im Feilenmoos zwischen Manching und Geisenfeld kurz vor Forstwiesen mit unzähligem Müll. Trotz der Möglichkeit, kostenlos und ordnungsgemäß den Müll auf Wertstoffhöfen zu entsorgen, passiert es immer wieder, dass Berge von Altreifen, Sperrmüll, Küchenabfälle und Altpapier am Uferbereich, wo Badegäste Erholung finden, achtlos abgeladen werden. „Wir sind es leid, den Müll anderer Leute wegzuräumen“, so der Fischer.
Für den Verein sind damit auch Kosten verbunden. „Es muss oftmals ein größeres Fahrzeug mit Anhänger besorgt, Altreifen oder Möbelstücke sogar kostenpflichtig entsorgt werden“, sagt Kohl.
Besonders betroffen sei der Uferbereich des Autobahnweihers an der Ausfahrt Manching. Viele, die dort kurz rasten, befreien ihr Fahrzeug von sämtlichen Müll und hinterlassen ihn dort einfach.

Quelle: donaukurier.de