Mehrere Umweltsünder geschnappt, zwei Fälle der illegalen Altreifenentsorgung aufgeklärt

Mehrere Umweltsünder geschnappt, zwei Fälle der illegalen Altreifenentsorgung aufgeklärt

Zwei Fälle der illegalen Altreifenentsorgung in Weingarten und Bad Waldsee konnten im Zeitraum von Mitte Dezember 2018 bis Mitte Januar 2019 nach einigen Ermittlungen des Arbeitsbereiches Gewerbe/ Umwelt des Polizeipräsidiums Konstanz konnten erfolgreich aufgeklärt werden. Nach Beendigung der polizeilichen Ermittlungen erhalten die insgesamt fünf Personen mit Ordnungswidrigkeitsanzeigen und müssen zusätzlich dafür Sorge tragen, dass die illegal abgelagerten Altreifen nun legal und ordnungsgemäß entsorgt werden.

In ersten Fall wurden zwischen dem 14. und 18. Dezember 2018 schätzungsweise 80 Altreifen im Waldstück entlang der L 300 illegal entsorgt. Nach den Ermittlungen konnte ein Mann und eine Frau mittleren Alters als Verdächtige bestätigt werden. Im Auftrag einer Firma sollten sie diese Altreifen entsorgen. Daher wurden auch die Inhaber der Firma angezeigt. Ob die Täter auch mit der illegalen Altreifenentsorgung Mitte September 2018 am selben Ort etwas zu tun haben, wird momentan überprüft.

Im zweiten Fall wurden am 15. Januar 2019 auf dem Parkplatz „Wandersruh“ in Weingarten 86 Altreifen illegal entsorgt. Ein 31-jähriger Firmeninhaber konnte als letzter Besitzer dieser Altreifen durch die Ermittlung ausfindig gemacht werden. Auch wenn er nach eigenen Angaben zufolge einen Mitarbeiter für die Altreifenentsorgung beauftragt hat und nichts von der illegalen Entsorgung gewusst hat, ist er für die ordnungsgemäße Entsorgung verantwortlich und muss diese entsprechend nachweisen.

Quelle: presseportal.de