Mit ZARE für die Umwelt

Reifen-Kreislauf ZARE 700x700 animiert

Die Altreifenentsorger der Initiative ZARE sortieren die anfallenden Gebrauchtreifen und führen sie der entsprechenden Verwertungsmethode zu.

Bei den ZARE-Partnern wird ausschließlich professionell und umweltbewusst entsorgt – die Qualität der zertifizierten Altreifenentsorger wird über Audits regelmäßig überprüft und garantiert verantwortungsvolles Recycling.

Bundesweit bieten die zwölf ZARE-Partner verschiedene Recyclingwege an und decken damit das breite Spektrum an Möglichkeiten der Wiederverwertung ab.

 

Gebrauchtreifen

Gebrauchtreifen, die nicht vollständig abgenutzt sind, oder Profilreifen eignen sich sehr gut für den Export in andere Länder. Nachdem eine Qualitätsprüfung stattgefunden hat und ein Fahrtauglichkeitstest vorgenommen wurde, werden diese Reifen ins Ausland exportiert und dort weitergefahren. Dadurch können die Ressourcen des Reifens optimal weiter genutzt werden.

Schreddermaterial

Nicht wieder verwendbare Reifen werden geschreddert und dabei in etwa handtellergroße Stücke zerkleinert.

Granulat

Die geschredderte Altreifen werden in seine drei Rohstoffe Gummi, Textil und Stahl wieder voneinander getrennt und durch eine Kombination aus Schneiden, Reißen und Quetschen zu Granulat verarbeitet.

Feinmehl

Bei der Feinvermahlung wird das aus dem reinen Gummigranulat Gummipulver produziert und auf die gewünschte Größe gemahlen. Dies erfolgt in speziellen Feinvermahlungsanlagen. Die Körnung beträgt dann eine Größe von 0,4 bis 0,8 mm.

Neureifen Industrieprodukte

Das gewonnene Feinmehl wird als Grundstoff für Reifen oder technische Gummiartikel verwendet. Durch die feine Körnung dient es ideal für die Verarbeitung oder Beimischung bei neuen Produkten aus Gummi. Die Industrie hat hohe Anforderungen an recyceltes Gummi, es muss völlig rein und einheitlich sein, um es weiterverwenden zu können.

Altreifen Gummiabfaelle

Altreifen und jede Art von Gummiabfällen werden gesammelt und nach den unterschiedlichsten Einsatzarten sortiert.